0 0

Tuch C. D. Friedrich »Der Wanderer über dem Nebelmeer«.

Exklusiv! »Frölich & Kaufmann«-Kollektion.

120 x 120 cm, 90 % Modal, 10 % Seide, hergestellt in Italien.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1274740
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; 
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Auf diesem 120 x 120 cm großen Tuch aus feinem Modal und edler Seide sehen Sie ein weltberühmtes Motiv: den Wanderer über dem Nebelmeer. Der Künstler Caspar David Friedrich (1774-1840) malte dieses Meisterwerk um 1817 mit Öl auf Leinwand (98 x 74 cm): Wir sehen den Protagonisten nur von hinten, als sogenannte Rückenfigur, und ganz im Zentrum der Komposition. Der Mann mit dem Spazierstock blickt hinab auf ein schier undurchdringliches Nebelmeer inmitten von felsiger Landschaft. Das Motiv gilt als Metapher für das Leben als ominöse Reise ins Ungewisse. Dieses Bild ist ein gutes Beispiel dafür, dass Friedrichs Landschaften niemals reine Naturwiedergaben waren. Ihnen unterlag immer eine tiefere Botschaft. Er vermochte die Ideale der Romantik in seinen realistisch-gefühlvollen Landschaften auszudrücken, indem er Stimmungen exakt wiedergeben konnte und in seinen Werken zumeist eine nicht enden wollende Weite schuf. Oftmals haben seine Werke melancholische Züge - Friedrich selbst soll melancholisch veranlagt gewesen sein. Die Einsamkeit des Menschen und die raue Schönheit der Natur sind die bestimmenden Themen im Werk des in Greifswald geborenen Caspar David Friedrichs, dessen Bedeutung und Einfluss lange unterschätzt wurden. Sie können das Original-Ölbild, das uns zu diesem Tuch inspiriert hat, übrigens in der »Kunsthalle Hamburg« bestaunen, denn es gehört zur Sammlung des Museums. Für das Textildesign des neuen, quadratischen Tuchs konnten wir die Kölner Modedesignerin Antje Rauner (Jg. 1965) gewinnen, die seit fast 30 Jahren in der weltweiten Modeindustrie zu Hause ist: Zu ihren Kunden gehören u.a. Wolfgang Joop, Escada, LaLa Berlin, van Laack, Talbot Runhof, Falke, Iris von Arnim und Anette Görtz - und nun auch »Frölich & Kaufmann« mit seiner ersten, hauseigenen Kollektion.